Der SchneideRing

Das poetische Hauptquartier

Thorstag Sechzehnter Hornung Siebzehn

Meine linke Seite ist nach wie vor ein rheumatischer Klump. Nichtsdestotrotz editiere ich weiter die Texte von Christian Kind, gestern war Covererstellung der „Mappa 2“.

Für read Ans „Rote Bastarde“ muß das Bild allerdings gewechselt werden, weil es Unzulänglichkeiten in der Auflösung aufweist. Dafür hat sie ein Vorwort an Land ziehen können, während ich bereits das für Christian Kind schreibe.

So komme ich bis auf Weiteres nicht zum „Deutschen Buch“, notiere aber zwischenzeitlich für den Zettelkasten weiter (den ich auch noch nicht vernünftig geordnet habe). Nach dem Kapitel „Walditalien“ geht’s wohl endlich zum Cornelius Schlehenfeuer, genannt Prunus Spinosa und seinen 77 Notizbüchern.

Updated: 16. Februar 2017 — 13:16

The Author

Carl Nymphenbad

Carl Nymphenbad

* 1969 im Fichtelgebirge als Geisterseher geboren. Davor langjährige Freundschaft mit Robert Schumann. Studium der Psychologie, (Psychodynamik, experimentelle Psychologie), abgebrochen, Gründer der ehemaligen Lärmenden Akademie (2004 - 2007). Vor dem Rausschmiß aus der Schweiz Moderator der Literatursendung "Seitenwind" (Winterthur 2009). Zuletzt erschienen: "Entropia, oder Die Hochzeit auf dem Lande" (Edition Taberna Kritika, 2014). Herausgeber des "Phantastikon" (gemeinsam mit Karin Reddemann), Übersetzer, Musiker. Gegenwärtige Arbeit am "Deutschen Buch", der ästhetischen und postmodernen Romantik verpflichtet, genannt Quantenpoesie. Kulturanthropologe u. Mythenforscher.

Kommentar verfassen

Schneidering © 2017 Frontier Theme
%d Bloggern gefällt das: